Wie zu Beginn jeden Jahres war sowohl die “Schulzahnärztin” des Kreises vom jugendärztlichen Dienst als auch Frau Klinger für das Putztraining mit Kroki in der Schule. Zunächst wurden die Zähne angefärbt, damit die Belege im Schwarzlicht erkennbar werden. Dass Zahnprophylaxe im Grundschulealter wichtig ist, zeigten wieder einmal die hohe Anzahl von Kindern mit  deutlichen  Zahnbelegen. Deswegen ist es umso wichtiger, dass auch Eltern ihre Kinder bei der Zahnpflege bis zum Ende der Grundschulzeit unterstützen. Gemeinsames Putztraining in der Schule kann auch Spaß machen und Kroki als Identifikationsfigur ist immer mit dabei.  Jedes Kind bekam am Ende eine Zahnbürste geschenkt.