Sommerfest mit Königsspielen am 8.7.16

Unsere diesjährigen Königspaare

Im Rahmen der Projektwoche fanden am letzten Tag die Köngisspiele statt. Bei schönen Sommerwetter sammelten alle Kinder bei Geschicklichkeits- und Glücksspielen möglichst viele Punkte. Als Stärkung für zwischendurch gab es für jedes Kind ein Brötchen mit Würstchen. Die Königsproklamation fand am Nachmittag im Rahmen der Bunten Wiese im Zirkuszelt statt. Trotz Regen gab es ein buntes Treiben auf dem Schulhof und im Gebäude.

Spendenlauf 2016

Spendenübergabe des Lauftages 2016

Die Gorch-Fock-Schule konnte wieder einen neuen Spendenrekord aufstellen. In diesem Jahr konnten 5921,79 € an SPENDWERT übergeben werden. Diese Geld fließt zu 50% an die Schule zurück. Wir danken allen Läufern, Spendern und Helfern.

Bundesjugendspiele 2016

Dass unsere Schüler überaus sportlich sind, wussten wir schon, aber dass über 50 Kinder bei den Bundesjugendspielen 2016 eine Ehrenurkunde erhielten, löste doch ein großes "Boah!!!" aus. Das habt ihr toll gemacht!

Die Bundesjugendspiele finden jedes Jahr statt und werden von Schülern der Gemeinschaftsschule als Riegenführer und Helfer an den verschiedenen sportlichen Disziplinen unterstützt. Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Gemeinschaftsschüler!

Projektwoche "Zirkus" vom 4.7.-8.7.16

Das eine Projektwoche irgendwie anders ist, wissen alle. Doch das in einer Projektwoche zum Thema Zirkus alle Kinder über sich hinauswachsen und Stars in der Manege werden, das ist vor allem dem "Zirkus Quaiser" zu verdanken. Vier Tage werden vormittags Darbietungen, Artistennummer und Jonglage einstudiert, jeweils am Abend ist die große Aufführung der jeweiligen Klassen.

Wenn nicht gerade im Zirkuszelt geprobt wird, beschäftigen sich die Kinder mit zirkusspezifischen Themen, Berufe, Tiere und Leben im Zirkus sind nur einige Beispiele. Die Projektwoche endet mit dem alljährlichen Sommerfest und einer tollen Spielwiese am Freitag.

Die Garage der "Kinderverkehrsschule" bekommt ein professionelles Graffiti

Feuerwehrübung an der Grundschule

(Schleibote vom 25.5.16)

Feuerwehrübung an Grundschule

Kappeln Die Freiwillige Feuerwehr Ellenberg ist „Freund und Helfer“ für die Jungen und Mädchen der Ellenberger Gorch-Fock-Schule, Kappelns Grundschule. Wehrführer Jürgen Mayer war oft in der Schule, um in Sachen Brandschutz zu beraten. Dabei erhielten nicht nur die Lehrkräfte wichtige und wertvolle Infos, auch die Kinder aller Jahrgänge wurden bei der Brandschutzerziehung auf richtiges Verhalten im Ernstfall vorbereitet. Dabei kam die Idee auf, einmal eine Übung unter realistischen Bedingungen durchzuführen. Sowohl die Schüler, die Lehrer, als auch die Feuerwehrleute übten den Ernstfall. Und damit sich niemand darauf vorbereiten konnte, blieben das Datum und die geplanten Aktivitäten geheim.

Die Feuersirene meldete sich plötzlich. Feueralarm. Gleich nach dem Alarm machten sich alle auf den Weg. Alle erreichten in angemessener Zeit und vorschriftsmäßig die ausgemachten Plätze. Einige hatten sich sogar auf dem Dach der Schule versammelt. Vor Ort wurden die „Geretteten“ gezählt. Als die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn eintraf, wurden zunächst die Schüler mit Leitern vom Dach gerettet.

Wehrführer Jürgen Mayer bedankte sich bei der Schulleiterin Barbara Scheufler und war begeistert, wie gut und kompetent Lehrerkollegium und Schüler in der „Notsituation“ reagiert hatten

 

"Lego-Männchen" zu Besuch

Foto: v.l.n.r. Ute Jackisch – Lehrerin der Gorch-Fock-Schule, Rikke Baunbæk Wallington – Concept & Design Lead, Steven Mackenzie – Educational Content Manager, Jane Ingemann – Educational Content Specialist

Endlich sind die Renovierungsarbeiten der Turnhalle abgeschlossen

Bild: Hr. Zur Mühlen

Dieser Artikel war am 11.4.16 im SCHLEIBOTEN zu lesen.

Gestern Vormittag war es so weit: Nach sieben Monaten haben die Gorch-Fock-Schüler ihre Sporthalle zurückbekommen – und zwar eine frisch sanierte Halle. Entsprechend anerkennend fielen die Kommentare der Grundschüler aus, als sie die Halle gegen viertel vor zehn zum ersten Mal betraten: „Wow“ und „cool“ wechselten sich ab. 155.000 Euro hat sich der Nahbereichschulverband die erforderliche Sanierung der Hallendecke samt neuer LED-Beleuchtung kosten lassen. Grund waren Dämmstoffe, die sich im vergangenen September aus der Decke gelöst hatten und deren Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte (wir berichteten). Auch deshalb betonte Verbandsvorsteherin Marta Kraft gestern: „Ich bin glücklich, dass der Verband diese Sanierung möglich gemacht hat.“ Mit einem sportlichen Eröffnungsfest eroberten sich die Kinder gestern ihre Halle zurück.

 

Schulleiterin Barbara Scheufler blickte derweil auf eine anstrengende Zeit zurück. „Alle Sportstunden haben in den vergangenen Monaten als Doppelstunden in der Halle des Gymnasiums stattgefunden. Für viele meiner Kollegen bedeutete das, dass sie an diesen Tagen keine Pause hatten, weil sie in dieser Zeit hin- und hergefahren sind.“ Dass allerdings überhaupt Sport unterrichtet werden konnte, weiß Scheufler aber auch heute noch zu schätzen. „Wir sind der Klaus-Harms-Schule sehr dankbar für die Unterstützung. Das lief völlig unproblematisch, obwohl wir unseren Aufenthalt im Hüholz ja auch noch ein paar Mal verlängern mussten.“

Parallel zum Eröffnungsfest freuten sich die Schüler über neues Pausenspielzeug, das der Förderverein der Schule im Wert von rund 800 Euro den Standorten Ellenberg und Habertwedt spendiert hatte. (Text: R. Nordmann)

http://www.shz.de/lokales/schleibote/die-neue-hallendecke-ist-fertig-id13224686.html

Feuerwehr zu Besuch in der Klasse 1a

Herr Meyer und Frau Kraack von der Feuerwehr Ellenberg folgten der Einladung der Klasse 1a und stellten die Aufgaben der Feuerwehr anschaulich vor. Sie demonstrierten auch ihre Ausrüstung und gemeinsam probte man das Verlassen des Gebäudes im Ernstfall. Natürlich durfte am Ende das Besteigen des Feuerwehrautos nicht fehlen. Wir sagen nochmal HERZLICHEN DANK für diesen lehrreichen Vormittag!

Fahrt zum Weihnachtsmärchen nach Flensburg

Schon traditionell ist die Fahrt ins Weihnachtsmärchen zur Niederdeutschen Bühne nach Flensburg. Die Außenstelle Habertwedt fährt immer im Dezember, der Hauptstandort in Ellenberg nutzt gerne den Januar. In diesem Jahr stand "Der Zauberer von Oz" auf dem Programm. Das Ensemble begeisterte wieder mit witzigen Figuren, toller Musik und einem grandiosen Bühnenbild. Die abschließende Autogrammstunde durfte natürlich nicht fehlen.

Veränderte Zeugnisformulare zum Halbjahr 2015/2016

Erstmalig erhalten die Schüler und Schülerinnen der Klassen 2-4 zum Ende dieses Halbjahres ein verändertes Zeugnis. Hier werden die Kompetenzbereiche beschrieben, die ein Kind schon beherrscht. Für den Leser ist es auf den ersten Blick neu und anders. Um sich mit dem Formular schon im Vorfeld beschäftigen zu können, stellen wir Ihnen vorübergehend die Zeugnisformulare zur Ansicht bereit. Kinder der 4. Klassen erhalten einen Entwicklungsbericht, der gleichzeitig als Zeugnis gilt. Kinder in der 1. Klasse erhalten noch kein Zeugnis, sondern es findet ein verpflichtendes Elterngespräch statt. Kinder, die bereits ein zweites Jahr in der Eingangsphase lernen, erhalten ebenfalls ein Kompetenzzeugnis.

Formular zur Ansicht für Kinder der Eingangsphase (Kl.1/2)
Zeugnis_Jahrgang_Eingangsphase_gfs homep[...]
PDF-Dokument [256.1 KB]
Formular zur Ansicht für Kinder der Klassen (Kl.3/4)
Zeugnis_Jahrgang3u4_gfs homepage.pdf
PDF-Dokument [273.1 KB]
Formular zur Ansicht für Kinder der 4. Klasse (1. Halbjahr)
Entwicklungsbericht_stufe4_ende 1halbjah[...]
PDF-Dokument [274.3 KB]

Forschertage zum Thema "Wasser"

Die jungen Forscher sind wieder im Labor

Die Schüler der Gorch-Fock-Schule haben sich nun schon zum fünften Mal wieder in die Rolle der jungen Forscher geschlüpft.

An vier Schultagen arbeitet jede Klasse in einem Labor – unterstützt von Lehrern, Eltern, Studenten und den neuen Schulassistenten. Denn ganz besonders großen Wert legen die Lehrer auf das experimentelle, selbsttätige Lernen. Alle Lehrer haben sich in einer Fortbildung mit den Experimenten auseinandergesetzt und dann in Teams die Labore mit insgesamt fast 50 Stationen jeweils für die Standorte Ellenberg und Habertwedt erstellt.

Im Labor „Schwimmen und Sinken“ wird beispielsweise untersucht, welche Materialien in welcher Form schwimmen. Eis–, Wasser und Wasserdampf werden im Labor „Aggregatzustände“ genauer untersucht. Die Löslichkeit von Salz, Sand oder Mehl testen die Kinder unter dem Oberbegriff „Gemischte  Experimente“, dort gibt s aber auch eine „Schlauchwaage“ oder eine weiße Nelke, die plötzlich blau wird. Warum löst sich eigentlich Tinte in Wasser, aber in Öl nicht? Und auch die Kunst kommt nicht zu kurz, denn im „Labor der Künste“ dürfen die jungen Forscher hören, malen, basteln und somit das Wasser auf eine weitere Seite erleben.

Das naturwissenschaftliche Arbeiten ist im Schulprogramm verankert. Schon im fünften Jahr werden diese Forschertage zu den vier Elementen Wasser, Luft, Erde und Feuer mit viel Engagement vorbereitet und durchgeführt. Belohnt wurde dieser Einsatz in diesem Sommer mit einer Förderung des „Fonds der chemischen Industrie“. Die Fachleiterin für den HWS-Unterricht Wiebke Christiansen-Hansen konnte für 1500,- € Forscherkästen anschaffen, die chemische Versuche und naturwissenschaftliches  Denken ermöglichen. So wurden Wasser- und Feuerkästen eines kleinen Herstellers vom Bodensee ausgewählt, die besonders für Grundschüler geeignet sind. Der Hersteller dieser didaktisch und methodisch perfekt aufgearbeiteten Kästen war außerdem schon zweimal zur Fortbildung der Lehrer in Kappeln.

AOK-Lauftag an der Gorch-Fock-Schule

Am 24.9.15 fand an beiden Standorten der landesweite AOK-Lauftag statt. Da die Sporthalle in Ellenberg zur Zeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist, fuhren alle Kinder des Standortes mit Bussen in die große Sporthalle des Gymnasiums ins Hüholz. Dort liefen die Kinder und auch viele Erwachsenen um die Wette. Wer hat 15 Minuten, 30 Minuten oder sogar 60 Minuten durchgehalten? Alle Kinder erhielten eine Urkunde und können das entsprechende Laufabzeichen käuflich beim Klassenlehrer erwerben.

Turnhalle in Ellenberg ab sofort gesperrt!

Seit dem 15.9.15 ist unsere Sporthalle für sämtliche Aktivitäten gesperrt. Das betrifft nicht nur den Schulunterricht, sondern auch die AGs und Nachmittags- und Abendangebote. Die Sportlehrer sind spontan und improvisieren. Mal im Musikraum, mal auf der Wiese, mal auf dem Spielplatz... oder auch in der Pausenhalle.

Wir waren dabei! 9.9.15                 rsh-Challenge

Nachdem wir am frühen Morgen aus dem Radio von der Aufgabe für Kappeln gehört hatte, waren wir hochmotiviert und wurden von vielen unterstützt. Sogar die Schulverbandsvorsitzende Frau Marta Kraft übernahm organisatorische Telefonate und besorgte Stoffe und Schminkutensilien. In allen dritten und vierten Klassen wurde in den ersten drei Stunden fleißig gewerkelt. Piratenmützen mussten her, Augenklappen geschnitten werden, die Meerjungfrauen brauchten farblich passende "Kostüme" und die Matrosen ihre ebenfalls bekannten Hemden. Um 11 Uhr waren dann alle startklar und es ging mit vielen Eltern, Lehrern und Begleitern Richtung Hafen. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und es war toll für eine gemeinsame Sache zusammenzuarbeiten!

Schauen Sie gerne unter der Rubrik "Freundeskreis der Gorch-Fock-Schule e.V. Kappeln". Unser "Förderverein" hat sich neu formiert und sowohl die Satzung und ein Beitrittsformular sind direkt hier herunterladbar.

http://gfs-kappeln.de/freundeskreis-der-gorch-fock-schule-e-v-kappeln/

Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler an beiden Standorten

Klasse 1a Ellenberg
Klasse 1b Ellenberg
Erstklässler in E1 Habertwedt
Erstklässler in E2 Habertwedt

Gorch-Fock-Schule
Mürwiker Str. 7
24376 Kappeln


Telefon

+49 4642 984600

Unsere Sekretariatszeiten

07:30 Uhr bis 11:30 Uhr und

12:00 Uhr bis 14:00


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auf unserer neuen Internetseite wieder alles über unsere Schule und wichtige Termine.

 

Alle Meldungen