Aktuelle Neuigkeiten

Auf dieser Seite informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen an unserer Schule.

Sommerfest mit Königsspielen am 14.06.2013

Die Königspaare des Sommerfestes 2013:

1a: Kiana Tyack & Levi Deutschmann

1b: Ciara Braack & Lijan Hansen

E1: Emma Braun & Anton Jacobs

E2: Kana Matthießen & Thore Poßner

2a: Jette Franck & Max Hageböcker

2b: Lena Isaack & Lasse Heyden

3a: Estrella Destanie & Mattis Suckow

3b: Joelina Kalinowski & Malon Witt

3c: Lucie Frank & Thore Recke

4a: Greta Schmittkall & Malte Zilkens

4b: Virgenie Stefani & Jan Volckmann

4c: Celina Gäde & Justin Hans

Spendenlauf war ein voller Erfolg

Der Spendenlauf am 7. Juni 2013 an unserer Schule war ein voller Erfolg. Lesen Sie gerne mehr unter folgendem Link von SPENDWERT:

http://www.spendwert.de/presse0/detail0/artikel/69/schueler-liefen-fuer-spendwert-und-den-neuen-schulbus.html

 

Gesamtausflug zur Arche Warder

Grundschüler aus Kappeln
verbringen einen Tag in der Arche Warder

 

Die Schüler der GFS beider Standorte in Ellenberg und Habertwedt erlebten einen einmaligen Tag im Tierpark Warder.

Das erste Mal organisierte ein Gremium aus mehreren Lehrern der Gorch-Fock-Schule einen Ausflug mit allen 260 Grundschülern. Üblicherweise machen die Klassen im Frühjahr immer einen Ausflug. Die Ziele werden von den einzelnen Klassen bestimmt und jede Klasse unternimmt etwas anderes im Klassenverbund.

In diesem Jahr war es anders. Mit 6 Bussen starteten alle aufgeregt in Kappeln und fuhren nach Warder in den Tierpark Arche Wader“, der sich die Erhaltung der vom Aussterben bedrohter einheimischer Rassen auf die Fahnen geschrieben hat. Schon viele Wochen vorher begann die Organisation, denn die Kinder sollten klassenweise verschiedene Stationen im Tierpark erleben. Im Angebot gab es für jede Klasse eine altersgerechte Rallye durch die Anlage, um alle Tiere kennenzulernen und eine Orientierung auf dem Gelände zu erhalten. Dann durfte jede Klasse mit einer Tierpflegerin unterwegs sein und hinter die Kulissen schauen. So mussten die jungen Lämmer mit der Milchflasche gefüttert werden, die Frettchen wurden an kleinen Leinen ausgeführt, die Ziegen machten ebenfalls einen Spaziergang an der Leine. Weiterhin wurden die Esel gestriegelt, bei den kleinen Ferkeln wurde gemistet und gefüttert. Auf dem zentralen Platz, auf dem auch ein Nachbau der Arche als Klettergerüst stand, wurden mit Hilfe der Hausmeister und vieler Kollegen mehrere Grills aufgebaut und bei tollstem Sonnenwetter warteten leckere Grillwürstchen und Getränke auf die kleinen Tierpfleger.

Natürlich blieb genügend Zeit für die verschiedenen Spielecken, der Heuburg, dem Streichelzoo und dem Tierparkshop. Am frühen Abend waren alle Grundschüler müde, aber zufrieden wieder zurück in Kappeln. Und dass es über 15 verschiedene Schweinrassen im Tierpark gab wird dem ein oder anderen sicher in guter Erinnerung bleiben. Wer noch mal die Wasserbüffel anschauen möchte, fährt beim nächsten Mal vielleicht mit der eigenen Familie dorthin und kann dann den Eltern und Geschwistern das Gelände zeigen und als Fachmann die Führung übernehmen.

Das Kollegium ist sich einig, dass solch ein Großevent auf alle Fälle wiederholt werden sollte. Ob schon im nächsten Jahr – wir werden es sehen!

 

Ein neuer "Kicker" für Habertwedt!

Der Kappelner Unternehmer-Stammtisch "Schliejungs" spendierte der Außenstelle Habertwedt einen neuen Kicker für die Pausenhalle. Vielen Dank an Ralf Nissen und seine Stammtischfreunde.

Sommerfest in Habertwedt

Es ist eine schöne Tradition, am Ende des Schuljahres ein kleines Sommerfest auf dem Habertwedter Schulhof zu feiern. In diesem Jahr war es endlich auch dem Wetter nach mal wieder ein SOMMERFEST. Für zwei Stunden treffen sich die Kollegen mit nahezu allen Familien unserer Schülerinnen und Schüler, um kleine Wettspiele zu machen und anschließend bei Grillwurst und tollen Beilagen vom großen Bufett miteinander zu schnacken und zu es nett zu haben.

Über unsere Schulsozialarbeit...

"Arbeit an Projekten" - 5.3. - 8.3.13

Klassenfahrt der Eingangsklassen nach Glücksburg

Vom 20.- 22. Februar 2013 waren die beiden Eingangsklassen aus Habertwedt wieder im ADS-Schullandheim in Glücksburg. Es waren aufregende Tage mit einer Besichtigung des Schlosses sowie Spaziergängen an den Strand, zum Wildschweingehege und auf den Spielplatz. Sowohl beim gemeinsamen Essen, als auch beim Spielen und Singen hatten die Kinder und Lehrer viel Freude und tolle Gemeinschaftserlebnisse.

Die Gorch-Fock-Schule feiert Fasching - Kappeln Helau!

Am 08. Februar 2013 haben wir an beiden Standorten ein fröhliches Faschingsfest gefeiert.

Stimmt es, dass Esel dumm sind?

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4d auf den Grund. Sie besuchten die Eselkoppel in Brodersby und...

 

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/schleswiger-nachrichten/artikeldetails/artikel/stimmt-es-dass-esel-dumm-sind-1.html

 

Helfen vor Ort und in der Ferne - Dr. Nödl liest in Habertwedt

Frau Nippert-Helmchen im wohlverdienten Ruhestand

Ende Januar 2013 endete für Frau Nippert-Helmchen ihre Diensttätigkeit an der Gorch-Fock-Schule. Der Zeitungsartikel zeigt, dass sie auf viele tolle Jahre im Schulalltag zurück blicken kann.

 

http://www.shz.de/nachrichten/lokales/schleibote/artikeldetails/artikel/abschied-von-der-lehrerin-mit-den-handpuppen.html

 

 

Winterspiele mit viel Spiel und Spaß

Am letzten Tag des 1.Halbjahres veranstalten die Sportlehrer an beiden Standorten die "Winterspiele" für unsere Schüler. "Eistick", "Hundeschlittenrennen" und andere winterliche Spiele stehen auf dem Programm. Am Standort Habertwedt ist das "Tauziehen" der jährliche Höhepunkt des Tages.

Energie- und Umweltunterricht für alle vierten Klassen

 

In der zweiten Schulwoche nach den Weihnachtsferien nahmen alle vierten Klassen aus Ellenberg und Habertwedt am Mitmachprojekt zum Thema "Energie- und Umwelt" teil.
Das 90minütige Programm begann mit einer gemeinsamen pantomimischen Raterunde zu elektrischen Geräten im Alltag. Anschließend wurde per Dampfmaschine mit Generator
und Lampe die Stromerzeugung im Kraftwerk erklärt. Zudem wurden auf kindgerechte und verständliche Weise die Auswirkungen der Abgase, insbesondere des CO2, aus Kraftwerken und Fahr- und Flugzeugen auf die Umwelt besprochen. In diesem Zusammenhang wurde auch der Klimawandel diskutiert.
Solarenergie, Windenergie und Wasserkraft wurden als alternative Stromerzeuger vorgestellt und an praktischen
Stationen erprobt. Vielen Dank an Frau Michaela Meyer aus Flensburg.

 

Jost de Jager las der 3a der Gorch-Fock-Schule Geschichten aus dem Kinderbuch "Das magische Baumhaus" vor

Mit dem CDU-Landesvorsitzenden Jost de Jager hatten die Jungen und Mädchen
der 3a der Ellenberger Gorch-Fock-Schule und Klassenlehrerin Elke Lauenstein
einen prominenten Gast zu Besuch. Er war im Rahmen des von der Wochenzeitschrift „DIE ZEIT“, der „Stiftung Lesen“ und der Deutschen Bundesbahni nitiierten bundesweiten Vorlesetags nach Kappeln gekommen. An diesem Tag waren in ganz Deutschland 12.000 Prominente und Politiker an vielen Orten Deutschlands im Vorleseeinsatz.

„Wir haben uns die Gorch-Fock-Schule ausgesucht, weil ich das schon länger vorhatte“, erklärte Jost de Jager. Aber auch die Gorch-Fock-Schule war froh über das Vorlese-Angebot des Promis Jost de Jager. Denn die Schule hat schon seit sechs Jahren einen festen Stamm von Vorlesepaten, sowohl in den 8 Grundschulklassen in Ellenberg als auch in den vier der Außenstelle Habertwedt. Diese Lesepaten kommen immer dann zum Einsatz, wenn es die Klassenlehrkräfte wünschen.

Mit ihnen werden dann Termine abgemacht, an denen die Lesepaten dann im Unterricht hifreich mitwirken, indem sie in Gruppen das Vorlesen übernehmen. Diese Praxis hat sich bei uns bewährt, erklärte Schulleiterin Barbara Scheufler. Das hat zu verstärkter Lesefreudigkeit geführt. Insofern hatte Jost de Jager es mit routinierten Zuhörern zu tun. Die Jungen und Mädchen der 3a lauschten gespannt, als er aus dem Kinderbuch „Das magische Baumhaus“ der Amerikanerin Mary Pope Osborne die Geschichte „Insel der Wikinger“ rund eine Stunden lang vorlas. Und sie ließen ihn auch erst gehen, als er sich bereit erklärte: “Eine machen wir noch.“

Das war dann als Zugabe die Geschichte „Die Wikinger kommen“. Aber bevor er die Klasse verlassen durfte, war Autogrammstunde angesagt. Auf Büchern, Zetteln und Heften musste Jost de Jager seine Unterschrift leisten, weil die Kinder „ihn cool fanden“. Und obwohl er selbst seine Schrift nicht so ganz gut fand, gaben ihm alle Kinder die Bestnote „1“. (Vielen Dank an Werner Barz für das Foto und den Text.)

"Luft ist mehr als Nichts" - Forschertage an der Gorch-Fock-Schule

Die Kinder, Lehrer und Eltern erlebten drei tolle Tage! Die diesjährigen Forschertage fanden unter dem Motto "Luft ist mehr als Nichts" statt. Es wurde gebastelt, experimentiert, getüfftelt und viel spannendes entdeckt und gelernt.

Warum zerplatzt der Schaumkuss im Vakuum?

Welcher Geist sitzt in der Flasche und bewegt die Münze?

Warum bläst sich der Luftballon wie von Geisterhand auf?

Wieso zieht die PET-Flasche sich zusammen?

Welches Segelboot ist am schnellsten?

Diese und viele Fragen beschäftigten die Kinder aus Ellenberg und Habertwedt. Vieles wurde ins Forscherheft eingetragen. Die gebauten Modelle wurden auf ihre Beweglichkeit überprüft und Luftballonhunde bevölkerten die Pausenhalle.

Besonders spannend war die Luftmaschine, die einen Wasserball tanzen ließ!

Wir freuen uns schon auf die nächsten Forschertage im nächsten Herbst. Welches der vier Elemente wird wohl dann erforscht werden??? Das bleibt noch ein Geheimnis.

Schulhund Ben war im Radio

Am Sonntag, 11.11.12 konnten viele interessierte Radiohörer auf NDR1 - Welle Nord einen Bericht über unseren Schulhund Ben hören. Wer es verpasst hat, kann sich die Hördatei herunterladen.
121111 Schulhund Ben.mp3
MP3-Audiodatei [2.2 MB]

Trommelworkshop 7.11.2012

 

Einen Schultag lang war der aus Ghana kommende Trommler Morphius
Eurapson-Quaye an unserer Schule an beiden Standorten in Ellenberg und
Habertwedt zu Gast. Die Schülerinnen und Schüler erlebten mit ihm einen spannenden und motivierenden Trommelworkshop in der Turnhalle.

„Move your body! Shake your body!” forderte der ausschließlich Englisch
sprechende Trommler die Schüler immer wieder auf, sich beim Spiel der Congas, Congos oder Djembes mit zu bewegen. Musik, das wurde sehr schnell deutlich, ist sein Leben. Das sprang auch schnell auf alle anderen über! Zum wiederholten Male gastierende Eurapson-Quaye an unserer Schule und machte deutlich, dass Musik allein ausreicht, um sich über viele Grenzen hinwegzusetzen. Die Sprache war so zum Beispiel gar kein Hindernis mehr!
Gemeinsam erlebten die Schüler auch, dass jeder einzelne von ihnen musikalische Qualitäten besitzt.

Radfahrprüfung Klasse 4a und 4b

 

Die beiden vierten Klassen des Standortes in Ellenberg konnten  ihre Radfahrprüfung absolvieren. Sowohl das Üben der Theorie als auch der Praxis hat sich gelohnt. Alle haben bestanden! Herzlichen Glückwunsch

Neuer „Schulassistent“ an der Gorch-Fock-Schule

Die Klasse 4b hat seit Anfang September einen neuen "Lehrer". Sein Name ist Ben, er ist 4 Jahre alt und ein schwarzer Labrador. Am anderen Ende der Leine befindet sich Frau Petra Heide, die mit Ben einmal in der Woche zu Gast in der Klasse ist.

Ben begleitet die Deutschlehrerin der Klasse, Frau B. Scheufler regelmäßig in den Unterricht.
Er beeinflusst die Lernatmosphäre und die Entwicklung der Schüler und Schülerinnen ungemein. Alle mögen Ben und er mag sie. Die Kinder verstehen
sofort, dass Ben auch seine Ruhe braucht – lautes Reden und Herumtoben geht gar
nicht. Am Morgen begrüßt er jedes Kind freundlich, lässt sich streicheln und
nimmt dann Platz auf seiner Decke. Während des Unterrichts kann das eine oder
andere Kind Ben etwas erzählen, ihm etwas zeigen, was es im Unterricht gemacht
hat. Auch zum Vorlesen ist Ben ein guter Partner. Er mag Menschen im Allgemeinen und ist allen sehr zugetan.

Wie kam es überhaupt zu dieser ungewöhnlichen Partnerschaft? B. Scheufler: „ Ich habe mich im letzten Jahr viel mit tiergestützter Pädagogik beschäftigt und war von den  Erfolgen überzeugt. Hinzu kam, dass ich durch die Freundschaft mit Petra Heide auch Ben gut kenne. Mir war klar: Wenn es eine Möglichkeit gibt, dies in der
Gorch-Fock-Schule umzusetzen, dann nur mit Petra und Ben."

Der  Labradorrüde ist überaus gut erzogen, völlig ohne Aggressionen und hat darüberhinaus eine Ausbildung als Therapiehund. Das Projekt ist zunächst für ein Jahr angelegt; dann muss man sehen, wie es weitergehen kann.

Gewaltpräventionstraining an der GFS

Ende August absolvieren unsere drei 4. Klassen das Gewaltpräventionstraining mit Florian Punke. Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem Punkt "Projekte".

Sommerwanderung der Eingangsklassen

Am Mittwoch, d. 22. August wanderten die Eingangsklassen E1 und E2 aus Habertwedt über das Stoppelfeld an die Schlei. Die Kinder haben am Wasser gespielt, sich besser kennengelernt und das Naturschauspiel am Himmel beobachtet, als die Regenfront über das Schulgebäude immer näher kam. Alle Wanderer waren aber vor dem Regen trocken und glücklich in der Schule zurück.

Einschulung in Ellenberg und Habertwedt

Wir starten ins neue Schuljahr

Das neue Schuljahr 2012/2013 beginnt.  Wir wünschen allen Schülern, Lehrern und Eltern einen guten Start!

Das Kollegium der Gorch-Fock-Schule im Schuljahr 2012/2013:

v.l.n.r - hintere Reihe: U. Jackisch, I. Paustian-Ratzlaff, B. Heinrich, Ch. Spliedt, E. Lauenstein, P. Wilms, Mar. Strahlendorf, Man. Strahlendorf, S. Thieheuer, M. Dallmeyer, M. Henkel-Timm, H. Prahs (Schulsozialarbeit), W. Christiansen-Hansen

v.l.n.r - vordere Reihe: K. Nippert-Helmchen, M. Andresen, B. Scheufler, B. Matthiesen, A. Willers, S. Ketelsen, C. Hoeschen

es fehlt: B. Kornienko

Gorch-Fock-Schule
Mürwiker Str. 7
24376 Kappeln


Telefon

+49 4642 984600

Unsere Sekretariatszeiten

07:30 Uhr bis 11:30 Uhr und

12:00 Uhr bis 14:00


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auf unserer neuen Internetseite wieder alles über unsere Schule und wichtige Termine.

 

Alle Meldungen