Kuttersegel-AG

Mit Beginn des zweiten Halbjahres gab es die Möglichkeit die Kuttersegel-AG zu wählen. Ein scheinbar beliebtes Angebot, denn es musste sogar eine Warteliste angelegt werden. Acht Kinder der zweiten bis vierten Klassen aus beiden Standorten erlernen mit Herrn Ochernal und Herrn Boltz erste Segelkenntnisse. Bislang erkundeten sie bei bestem Wetter die Schlei Richtung Brücke und Richtung Arnis. Dass zum Segeln nicht nur die Zeit auf dem Wasser gehört, lernten sie direkt beim Schleifen der Paddel kennen.

Wie in jedem Jahr finden wieder die Forschertage an der Gorch-Fock-Schule statt. In diesem steht das Element FEUER auf dem Programm. So werden im Vierjahreswechsel die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft im Rahmen der Forschertage intensiv erlebt und gestaltet.

Die "Feuertage" finden in enger Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr in Ellenberg statt. An allen Tagen unterrichten die Feuerwehrmänner und -frauen immer zwei Klassen. Einen Notruf absetzen, Gefahren von Feuer und das Tätigkeitsfeld der Feuerwehr kennenlernen sind nur einige Aspekte, die auf anschauliche Art und Weise allen Kindern näher gebracht werden. An beiden Standorten gibt es Forscherlabore, in denen die Kinder experimentieren und das Element Feuer von unterschiedlichen Seiten erforschen. Auch ganz praktische Elemente wie "Wie zünde ich ein Streichholz richtig an?" oder "Wo gibt es in unserer Schule Feuerlöscher und Feuermelder" stehen im Mittelpunkt.

Diesen Artikel konnte man am 15.3.18 im Schleiboten lesen:

Feuer ist das Element der Stunde

Forschertage an der Gorch-Fock-Schule in Ellenberg und Habertwedt / Feuerwehr an vier Tagen zu Gast

Kappeln Brennt Kaffeeweißer eigentlich? Wenn Sven das Feuerzeug unter den gehäuften Teelöffel hält, passiert erstmal nichts. Aber wenn er das Pulver mit einer Pumpe Richtung Kerzenflamme pustet, dann heißt es: „Alle Mann zurücktreten.“ Mit einer Stichflamme verpufft der Kaffeeweißer mitten in der Pausenhalle der Gorch-Fock-Schule. Das ist ein Experiment, denn hier sind in dieser Woche wieder Forschertage: Das Element Feuer ist in diesem Jahr an der Reihe.

Die ersten Forschertage fanden 2011 zum Thema „Wasser“ statt, die Fortsetzung wurde mit großer Mehrheit vom Kollegium entschieden: Mit Luft, Feuer und Erde sollte es weiter gehen. „Die vier Elemente sind im Lehrplan fest verankert und werden seither rotierend jedes Jahr einmal in den Mittelpunkt gestellt“, berichtet Schulleiterin Wiebke Christiansen-Hansen.

So soll das forschende, individuelle und selbstständige Lernen an der Schule gefördert werden. Und ganz nebenbei sind die Kinder begeistert von der Abwechslung. Das Lehrerkollegium hatte eine gemeinsame Konferenz zum Thema „Experimente mit Feuer“. Sie stellten das diesjährige Forscherlabor mit speziellen Materialkisten zusammen. Ein Sponsoring durch die „Fonds der chemischen Industrie“ über 1000 Euro half dabei. Neben zwölf weiteren kleinen, gut beaufsichtigten Experimenten in den eigens dafür eingerichteten „Forscherlaboren“ sind bei dem diesjährigen Experiment die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ellenberg die eigentlichen Stars.

Der stellvertretende Wehrführer Sören Eloo ist mit Brigitte und Lothar Kraack und wechselnden weiteren Kameraden vor Ort. An einem Löschgruppenfahrzeug zeigen sie, was sie bei einem Einsatz alles an Bord haben und erklären die Drehleiter. Mit in die Höhe dürfen die Kinder aus versicherungstechnischen Gründen allerdings nicht – sehr zu ihrem Bedauern. Spannend ist auch der Raum, in dem eine Nebelmaschine die Sicht stark einschränkt. Hier wird die Suche nach einem „Opfer“ mit Hilfe einer Wärmebildkamera demonstriert. Immer zwei bis drei Kinder können gleichzeitig in den Raum. Aber auch die Brandschutzerziehung übernehmen Eloo und Kameraden in dieser Woche.

Die vorgeschriebene Evakuierungsübung wird mit eingebaut, und wie man einen Brand richtig meldet und sich selbst verhält, lernen die Kinder. Außerdem führt Feuerwehrmann Dennis Rabenseifner die Atemschutzausrüstung vor. „Wir versuchen den Kindern alles zu erklären und wollen ihnen so auch die Angst nehmen“, sagt Sören Eloo. Die Schulleiterin freut sich über diesen Einsatz der Feuerwehrmänner besonders. Sie hatte sich im Vorwege mit den Feuerwehrkameraden getroffen, um die Organisationsform, die Inhalte und den Ablauf zu planen. „Sie sind jeden Tag mit sechs Leuten hier – alles ehrenamtlich. Einige haben dafür Urlaub genommen“, lobt sie. „Nichts begeistert die Kinder so nachhaltig und lehrt so lebendig, wie die Begegnung mit den echten Brandschützern und ihrem Gerät.“ An den Forschertagen nehmen alle Klassen aus Habertwedt und Ellenberg teil. Doris Smit
 

Wir feiern Fasching!

Am Freitag feierten wir Fasching! Dazu war in der Turnhalle ein spannender Kletterparcour aufgebaut und in den Klassen konnte man Partyspiele, Tanzspiele und Wettspiele spielen. Für Kinder, die es etwas ruhiger mochten, standen Bastelangebote wie Masken und Bügelperlenangebote zur Verfügung. Der Tag begann in der Pausenhalle mit einer großen Kostümvorstellung und endete mit einem süßen Bonbonregen! Die Kinder und Erwachsenen hatten sich alle toll verkleidet und genossen neben viel Musik und Bewegung auch das leckere Büffet in der Turnhalle, das aus frischem Obst und Gemüse, Würstchen und Brot bestand. Gegen den Durst gab es Apfelschorle oder Selter. Ein herzlichen Dank an das Vorbereitungsteam und die Eltern, die am Morgen fleißig geschnippelt und das köstliche Büffet angerichtet haben.

PETZE-Ausstellung

Vom 5.2.18 bis zum 15.2.18 findet an unserer Schule die Ausstellung "Petze" statt. Die Klassen 2-4 gehen jeweils im Klassenverband durch die Ausstellung, die den Schwerpunkt der ICH-Stärkung und Prävention hat.

Auch benachbarte Schulen aus Karby und Kieholm besuchen die Ausstellung. Es findet sowohl eine Lehrerfortbildung als auch ein Elternabend statt.

Motto für den Monat Februar:

Der Schülerrat hat sich in diesem Monat für das Motto "Wir helfen uns gegenseitig und arbeiten im Team" entschieden.

Winterspiele am Zeugnistag

Schon mal Skilanglauf, Bobfahren oder Schlittenhunderennen in der Turnhalle erlebt?

Das konnte man wieder am Zeugnistag an beiden Standorten. In jahrgangsgemischten Teams traten alle mit dem Ziel "viel Spaß zu haben" gegeneinander an. Angefeuert von den anderen Mannschaften erlebten alle einen olympiareifen Vormittag. Ein herzlicher Dank an Frau Matthiesen für die perfekte Organisation und die Rennleitung.

Motto des Monats Januar:

Seit Januar 2018 trifft sich der Schülerrat wieder regelmäßig mit unserem Schulsozialarbeiter Harry Prahs. Sie überlegen sich gemeinsam nicht nur das jeweilige Monatsmotto, sondern tragen auch Wünschen aus den einzelnen Klassen zusammen. Der Schülerrat besteht jeweils aus den Klassensprechern aller Jahrgangsstufen.

Theaterfahrt zur Niederdeutschen Bühne

Ende bzw. Anfang des neuen Jahres steht immer unsere traditionelle Theaterfahrt zur Niederdeutschen Bühne an. In diesem Jahr sahen wir eine tolle Inszenierung von Pettersson und Findus. Der wahre Pettersson-Kenner entdeckte gleich die passenden Bilderbücher, aus denen ein kurzweiliges Stück gespielt wurde. Beide Hauptfiguren waren wie aus den Büchern entsprungen! Ein einmaliges Erlebnis für alle Mitfahrer.

Apfelprojekt in Klasse 1

Im Herbst ist nun mal Apfelernte. Da war es natürlich klar, dass die Erstklässler nach der Apfelverköstigung verschiedener Sorten das leckere Lebensmittel auch weiter verarbeiten wollten. Es wurde geschnippelt und gekocht und anschließend konnte köstlicher, ungesüßter und doch süß schmeckender Apfelmus probiert werden. Zeitgleich wurden auch noch Fensterdekoäpfel gebastelt.

Apfeltag in Habertwedt

Nachdem die 3c vor den Ferien Äpfel gepflückt hatte, galt es nun sie zu verwerten. Unter Anleitung von Herrn Dallmeyer verarbeiteten die Schüler die Äpfel, schnitten sie klein und pressten sie zu Apfelsaft. Mit Hilfe der Landfrauen Anne Thom, Eva Mertens und Eva-Marie Nissen wurde Gelee gekocht. Jedes Kind konnte ein Glas Gelee mit nach Hause nehmen und jede Klasse bekam 12l  selbst hergestellten Apfelsaft.

 

Tag des offenen Unterrichts - 3.11.17

Am Freitag, 3.11.17 fand wieder unser Tag des offenen Unterrichts statt. Von 7.45 -9.45 Uhr konnten Eltern alle Klassen an beiden Standorten im Unterricht besuchen und sich selbst einen Einblick in den Schulalltag ihrer Kinder machen. Auch zukünftige Eltern waren herzlich eingeladen!

30.10.17 Lauftag an beiden Standorten

Wie jedes Jahr nahmen beide Standorte am AOK-Lauftag teil. Da es aus schulorganisatorischen Gründen nicht immer am entsprechenden Datum passt, finden wir wie in jedem Jahr auch wieder einen passenden Ausweichtermin.

Es gab im Anschluss viele stolze Kinder und Eltern. Mehr als die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler haben 60 Minuten durchgehalten bei fetziger Musik in den Turnhallen ihre Runden zu drehen! Belohnt wurden alle Läufer durch ein Laufarmband und die meisten Läufer durch ein Laufabzeichen für die Sportbekleidung o.ä.

500 Jahre Martin Luther - Projekttage

500 Jahre Reformation und Martin Luther sind es wert Projekttage zu machen. 3 Tage lang erfuhren unsere Schülerinnen und Schüler viel über die Person Martin Luthers, sein Leben, sein Wirken und wie es ist im Kloster zu leben. In anschaulichen Stundenprojekten gab es für alle Sinne etwas zu entdecken. In der Küche konnte man Brot backen wie im Mittelalter, ein leckeres Früchtebrot und eine selbst hergestellte Erdnusscreme ließen erahnen, was die Menschen für Leckereien damals aßen. Im Kunstraum konnte die Lutherrose auf vielfältige Art und Weise hergestellt werden. Es gab Buttons, eine große Rose zum Tuschen oder ein filigranes Fensterbild mit selbigem Motiv. Besonderes Highlight war die Leihgabe einer im Original nachgebauten Gutenberg-Druckpresse. Jedes Kind konnte selbst Hand anlegen und die Lutherrose, Luthers bekanntes Lied "Ein feste Burg" und das Lutherjubiläum selbst drucken. Die besonderen Tage endeten mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Ellenberger Kirche.  

http://www.e-pages.dk/schleibote/1603/article/639355/10/3/render/?token=086f4450bd92682437b9027c07f45cff (Schleibote vom 7.10.17)

Programm der Europäischen Union "Schulobst, Gemüse und Milch" - wir sind dabei!!!

Seit dem Schuljahr 2017/18 nimmt die Gorch-Fock-Schule am deutschlandweiten EU Schulobst, Gemüse und Milch teil.

Zweimal in der Woche werden wir mit Obst, Gemüse und Milch beliefert, welches dann an die Kinder kostenlos abgegeben wird. Der Milchausschank findet jeweils in der großen Pause statt. Das Obst/Gemüse wird in der Frühstückspause geschnippelt und verteilt. Wir freuen uns, dass uns die Firma EDEKA Bricks aus Kappeln beliefert und dass wir an dem Programm teilnehmen dürfen. Nähere Infos gibt es hier:

Erste Vollversammlung im Schuljahr 2017/18

In der ersten Vollversammlung des neuen Schuljahres wurden alle Schülerinnen und Schüler nochmals begrüßt. Gemeinsame Lieder und Musikstücke wurden gesungen und Frau Hansen zeigte stolz den Gutschein über 1000,- €, den die Schule aus dem Erlös des Entenrennens erhalten hat. Verschiedene Klassen hatten Anträge gestellt. Nun können tolle Ideen verwirklicht werden (z.B. neue Spiele für die Betreuung, neue Regale für die Spieleausleihe, neue Bücher für die Schülerbücherei).

Auch wurde das Motto des Monats bekannt gegeben: "Achtung Schulanfänger!" - alle fühlen sich ein bisschen mitverantwortlich, dass die neuen Schulanfänger sich schnell wohlfühlen, alles das finden, was sie suchen und immer jemanden finden, der ihnen hilft!

Willkommen im neuen Schuljahr 2017/18

Wir begrüßen alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kollegen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im neuen Schuljahr und wünschen uns allen eine gute Zeit! Besonders begrüßen wir die neuen Erstklässler an beiden Standorten für die nun eine spannende neue Zeit beginnt!

 

Alle Erstklässler in Ellenberg und Habertwedt

Gorch-Fock-Schule
Mürwiker Str. 7
24376 Kappeln


Telefon

+49 4642 984600

Unsere Sekretariatszeiten

07:30 Uhr bis 11:30 Uhr und

12:00 Uhr bis 14:00


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Aktuelles

Neuer Internetauftritt

Erfahren Sie jetzt auf unserer neuen Internetseite wieder alles über unsere Schule und wichtige Termine.

 

Alle Meldungen